Alternative Lage Station Rübenkamp

Diese alternative Lage der Station Rübenkamp auf der Westseite der S-Bahn-Station hätte den Vorteil, dass das in Planung befindliche Pergolenviertel direkt angeschlossen wäre. Wenn nichts technisches dagegen spricht, könnte über eine relativ kurze Treppe am Nordende direkt der S-Bahnsteig erreicht werden. Da in einem Neubaugebiet gebaut würde, könnten mögliche Synergien jetzt eingeplant werden. Auf der Ostseite gäbe es weniger Beeinträchtigung des Schachcafes und die historischen Kleingartenhäuser könnten erhalten bleiben. Die Trassierung Richtung Sengelmannstraße folgt der aktuellen Hochbahn-Planung.

Dieser Vorschlag ist die Antwort auf eine von der Hochbahn vorgestellte und mit Hinweis auf den zu engen Kurvenradius verworfene Lösung (Folie 30) für einen Standort auf der Westseite der S-Bahn. Zu unseren Vorschlägen für alternative Standorte und Trassierungen in Barmbek-Nord geht es hier lang.

karte-alternative-ruebenkamp

Diesen alternativen Vorschlag haben wir der Hochbahn am 29.09.2016 zur Prüfung übergeben. Auf eine Rückmeldung seitens der Hochbahn warten wir noch. Am 03. 03.2017 erhielten wir folgende Erklärung der Hochbahn:

 

„Aus verkehrlicher Sicht bleibt zu sagen, dass die Anbindung des Pergolenviertels an den ÖPNV aufgrund der Nähe zur S-Bahn Rübenkamp sehr gut sein wird. Außerdem würde sich durch Ihre vorgeschlagenen Alternativen im Pergolenviertel:
– die Strecke der U5 verlängern
– der Umstieg zum Busverkehr an der Hebebrandstraße und der S-Bahn Rübenkamp verschlechtern
– die Gleise der S-Bahn an drei Stellen unterfahren werden müssen“

 

Durch einen klick auf die Karte können Sie ein PDF unseres Vorschlags herunterladen.